Agentur für Diebstahl

„Es gab einmal eine Stadt, in der alle Einwohner Diebe waren.“
Italo Calvinos kleine böse Beschreibung einer auseinanderdriftenden Gesellschaft war Ausgangspunkt zu einer Untersuchung über die Verteilung von Besitz in unserer Welt. Warum gibt es Armut? Und warum eigentlich Reichtum? In Calvinos Parabel beklaut jeder jeden und am Ende des Tages waren die Wohnungen leergeräumt und alle zufrieden dabei. Alle waren gleich und keine war reicher als die anderen. Doch als ein neuer Bewohner die Stadt betritt, der kein Dieb sein möchte, kommt alles durcheinander. In einer humorvollen, altersgerechten und bildhaften Versuchsanordnung untersuchen drei Spieler*innen die Ursachen von Armut und Reichtum. Sie suchen gemeinsam mit ihrem Publikum nach Lösungen für die drängende Frage: Wem gehört die Welt?

Eine eindringliche Inszenierung voller Witz, Spannung undÜberraschungen.

Besetzung

      Aktuell keine Termine geplant.