Lachnit

Andreas Lachnit

ANDREAS LACHNIT arbeitet seit vielen Jahren als Regisseur an Stadttheatern, Landesbühnen und Privattheatern. Sein inszenatorisches Repatoire reicht von der Operette, Die Fledermaus/Das weiße Rösl, über das Musical, Der kleine Horrorladen, die Rocky Horror Show, Cabaret, Die Fantasticks, Das Phantom der Oper, u.v.a. bis hin zum klassischen Sprechtheater, Romeo und Julia, Leonce und Lena, Die Mitschuldigen, aber auch Komödien hat er erfolgreich inszeniert, Arsen und Spitzenhäupchen, Liebe, Lüge, Lampenfieber, Cash on deleverie, u.v.m

Eine große Liebe ist auch das Kinder- und Jugendtheater. Er war fünf Jahre Oberpielleiter und Hausregisseur vom Jungen Theater Bonn und hat dort viele Inszenierungen gemacht, die teilweise viele Jahre im Repatoire waren und noch sind. Er inszenierte in Hamburg am Altonaer Theater, in München am Prinzregenten Theater, in Berlin am Hansa Theater und an der Berliner Kabarett Anstalt, am Kleinen Theater in Bad Godesberg, am Theater in Lübeck, in Detmold, am Musiktheater Gelsenkirchen, am Opernhaus in Wuppertal, in Basel, am Theater in Koblenz und an vielen anderen Theatern in Deutschland.

Zu sehen in:

Dieses bescheuerte Herz: Inszenierung