+++ Der Spielbetrieb ist vorerst bis 10. April eingestellt +++ Weitere Infos hier +++

Krause

Stefan Krause

Jahrgang`63, geboren und aufgewachsen in Berlin(west), Schauspielschule: Else Bongers, erste Schritte auf der Bühne bei Boy Gobert am Schiller-Theater. Begegnungen mit Theaterlegenden wie: Martin Held, Marianne Hoppe, Erich Schellow, Bernhard Minetti, Berta Drews u.v.m.

Nach einem kurzen Abstecher in Stuttgart, zurück in heimische Gefilde, Ensemblemitglied beim Kabarett „Die Stachelschweine“ in Berlin, bei denen er dann, an der Seite von Wolfgang Gruner auch die Wiedervereinigung erleben und kommentieren durfte. Seit 1991 ist Stefan Krause freischaffender Schauspieler und übt seinen Beruf in allen Facetten aus. Von Synchron bis Soap, von Fernsehen und Kino bis hin zum Hörspiel. Vom Klassischem Theater bis zum Boulevard und Stand up-Comedy, und auch gerne im Musical. In Köln lebt er seit 19 Jahren und konzentriert sich vermehrt darauf seiner Produzenten- und Regiearbeit nachzugehen. In diesen Jahren hat er mehr als 50 Theaterstücke inszeniert, davon diverse Ur-und Erstaufführungen. 2007 wurde Stefan Krause mit „Dreier“ für den Kölner Theaterpreis und 2011 für „Bald ruh` ich wohl - Eichmanns letzte Nacht“ für den Kurt-Hackenberg-Preis nominiert.

 

Seit 15 Jahren ist er regelmäßig und gerne als Schauspieler am Schlosstheater Neuwied zu Gast.