Langner

Manfred Langner

Manfred Langner wurde in Wiesbaden geboren und machte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Steuerinspektor. Nach vier Jahren verabschiedete er sich als Betriebsprüfer vom Finanzamt und nahm ein Jurastudium auf. Nebenbei war er bei Filmproduktionen beschäftigt und arbeitete sich vom Kabelträger über den Aufnahmeleiter zum Filmgeschäftsführer hoch. Schließlich gab er seiner Theaterleidenschaft nach und ging als Regie-Assistent zunächst an das Staatstheater Darmstadt.

Danach ging er ans Grenzlandtheater Aachen, wo er zunächst als Dramaturg und Regisseur anfing und das er dann von 1994 bis 2009 als Intendant leitete. Zu seinen Regiearbeiten dort zählen neben zahlreichen Werken von Shakespeare oder Brecht auch viele Autoren der Moderne, sowie musikalische Produktionen.

Ab dem Jahr 2009 war er Intendant der Schauspielbühnen Stuttgart. Zu seinen Inszenierungen am Alten Schauspielhaus und an der Komödie im Marquardt zählten ebenso moderne Stücke und Uraufführungen wie Klassiker u.a. „Rain Man“, „Die Ratten“, „Was ihr wollt“, „Der Kaufmann von Stuttgart“, „Das Boot“, „Minna von Barnhelm“, „Die Palästinenserin“, „Ein Tanz auf dem Vulkan“, „Martin Luther & Thomas Münzer“ und „Richard III“.
Seit vielen Jahren ist Manfred Langner zusätzlich als Autor und Übersetzer tätig und arbeitet als Gast-Regisseur in vielen Städten quer durch Deutschland, von Berlin bis München, von Köln bis Dresden. Unter seinen mittlerweile über hundertdreißig Inszenierungen sind ebenso Komödien wie aktuelle Dramen und Klassiker zu finden.

Seit Beginn der Spielzeit 2018/19 ist Manfred Langner Intendant des Theaters Trier.

Zu sehen in:

Blackbird: Inszenierung, Ausstattung