Ducke

Hannes Ducke

Der gebürtige Dresdener absolvierte sein Schauspielstudium an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig. Nach Abschluss seiner Ausbildung gehörte Hannes Ducke bis 1995 zum festen Ensemble an verschieden großen Häusern. So war er am Volkstheater Bautzen, am Theater Anklam sowie der Uckermärkischen Bühne Schwedt engagiert.
Seither ist er als freischaffender Schauspieler tätig und erweiterte die Liste seiner Engagements um zahlreiche Theaterbühnen. So stand Hannes Ducke u.a. an der Komödie Kassel, dem Schlosstheater Celle, der Comödie Fürth, der Landesbühne Rheinland-Pfalz und dem Neuen Theater Hannover auf der Bühne.
Seine Vielseitigkeit und sein hervorragendes komödiantisches Talent erlauben es ihm stets für die unterschiedlichsten Rollen besetzt zu werden. So überzeugt er gleichermaßen in Thomas Mann´s „FELIX KRULL“ wie auch in Erich Kästner´s „DREI MÄNNER IM SCHNEE“ oder im Lustspiel „DIE LAUSBUBENGESCHICHTEN“ das bundesweite Theaterpublikum. Im Fernsehen wirkte Hannes Ducke bei so bekannten Serien wie „WOLFFS REVIER“, „NOTAUFNAHME“ und „OP RUFT DR. BRUCKNER“ mit.

Zu sehen in:

Oskar Schindler's Liste: Itzhak Stern, Levi Hirsch