Schuster

Werner Schuster

Nach seinem Studium der Kulturwissenschaft absolvierte Werner H. Schuster seine Schauspielausbildung in Leipzig und Berlin. Es folgten zahlreiche Theaterengagements unter anderem in Dresden, der Komödie am Kurfürstendamm in Berlin, der Vagantenbühne Berlin, dem Schlosstheater Celle, der Komödie in Kassel und Düsseldorf sowie der Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig. Sich in einem breiten Spektrum der Bühnendramatik zu probieren ist Werner H. Schuster wichtig. So beweist er seine Vielseitigkeit sowohl als Oberon im „SOMMERNACHTSTRAUM“ als auch in der Rolle als Hoppenstedt in „LORIOT“, als Nagg in Becketts „ENDSPIEL“ oder als Ekel Alfred in „EIN HERZ UND EINE SEELE“. Über viele Jahre wirkte Werner H. Schuster auch in bekannten TV-Serien mit, unter anderem in „POLIZEIRUF 110“, „GUTE ZEITEN, SCHLECHTE ZEITEN“ oder „UNSER CHARLY“. Diverse Theatertourneen mit dem Eurostudio Landgraf führten ihn an zahlreiche Bühnen in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Als Major Metcalf in Agatha Christies „MAUSEFALLE“ gastierte er 2013 anlässlich des 60. Bühnenjubiläums des Krimi-Klassikers sogar im traditionsreichen St. Martins Theatre in London.

 

Zu sehen in:

Oskar Schindler's Liste: Josef Aue, Salomon Teitelbaum, Menasha Levertov