Pettig

Neele Pettig

Sobald der blonde Lockenkopf durch die Tür gehüpft ist und ein herzerwärmendes Lachen den
Raum am Rande der Schallmauer durchfliegt, weiß man:Hier kommt Neele Pettig.
Die sympathische Wahlk ö lnerin bringt alles mit, was eine Schauspielerin benötigt:
Aufrichtiges Spiel, Präsenz, tolle Stimme und eine geh ö rige Angst vor Spinnen.
Ein wenig Drama braucht es nun mal auch abseits der Bühne.
Bereits während ihrer Schauspielausbildung spielte sie in FAUST 2 am Schauspiel Frankfurt
( Günter Krämer).
Es folgten Engagements am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden, bei den Bad Hersfelder
Festspielen am Theater Rudolstadt dem kleinen theater Bad Godesberg und an der
Opernwerkstatt am Rhein wo sie Ende dieses Jahres wieder als Ophelia in einer Rock
Musicalinszenierung von HAMLET zu sehen sein wird.
Zuletzt war die gebürtige Osnabrückerin am Horizont Theater Köln in dem Zweipersonenstück
EIN PICASSO zu sehen.
Doch auch vor Kamera und Mikrofon ist Neele aktiv.
So wirkte sie in TV Produktionen wie Der Staatsanwalt und SOKO Köln mit und steht regelmäßig als (Synchron --)Sprecherin im Studio.

Zuletzt durfte sie Martha in der Netflix Serie The Chosen und diversen Hörspiel Charakteren ihre Stimme leihen.
Wenn sie nicht gerade auf der Bühne oder vor dem Mikrofon steht, träumt Neele von einerTasse Kaffee oder davon

Schildkrötenbabies auf ihrem Weg ins Meer zu begleiten.
Jetzt freut sie sich aber erst einmal riesig auf die Zeit am Landestheater Rheinland Pfalz und darauf, gemeinsam mit dem Ensemble die Geschichte des Nashorns, das auf die andere Seite des Zauns schaute, zu erzählen.

Zu sehen in:

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute: Murmeltiermädchen