+++ Liebes Publikum, seit dem 01. September ist der Vorverkauf für Einzelkarten und neue Kinder- Jugend- und Spielzeit-Abonnements eröffnet +++

Lück

Ingolf Lück

Ingolf Lück wurde 2014 mit dem Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises ausgezeichnet. Köln Comedy Geschäftsführer Ralf Günther begründet das mit dessen "einzigartiger Vielseitigkeit" und verwies auf seine TV-Karriere, seine Sologrogramme, Theatertourneen und und das"medienkritische Einpersonen-Stück 'Seite Eins', das im September 2014 uraufgeführt wurde. 

Seine TV-Karriere hatte Lück in den 80ern in der Musikshow "Formel Eins" begonnen, seine bekannteste Rolle war später die des Anchorman in der "Wochenshow" in Sat.1. In den letzten Jahren war Lück mehrfach mit Soloprogrammen auf Tournee, aktuell mit "Ach, Lück mich doch!". 

Ralf Günther: "Ingolf Lück überzeugt seit fast 40 Jahren in Deutschland durch seine einzigartige Vielseitigkeit: sei es als Komiker in unendlich vielen Sketchen, als Solokünstler in seinen eigenen Comedyprogrammen, als Schauspieler in Film- und TV-Movies, Musicals, Kinder- und Rocktheaterproduktionen, als Synchronsprecher in Blockbustern, als Regisseur von äußerst erfolgreichen Theaterstücken, und nicht zuletzt als Moderator unzähliger Radio- und TV-Sendungen - darunter auch die innovativen und bahnbrechenden TV-Shows 'Formel 1' und 'Die Wochenshow' -, überall überzeugt und begeistert Ingolf Lück durch seine Liebe zum Detail, seinen bedingungslosen Einsatz, Professionalität, unbändige Neugier und visionäre Kraft. Wir freuen uns auf viele weitere kreative Highlights dieses Ausnahmekünstlers!"

In den vergangenen Jahren haben bereits Tom Gerhardt, Gaby Köster, Hella von Sinnen, Herbert Feuerstein, Mike Krüger, Hugo Egon Balder, Loriot, Jürgen von der Lippe, Helge Schneider, Emil Steinberger, Dieter Hallervorden, Otto Waalkes, Rudi Carrell, Jochen Busse und Karl Dall den Ehrenpreis erhalten. 

Zu sehen in:

Seite Eins: Marco