+++ Liebes Publikum, seit dem 02. November ist der Vorverkauf für Silvester und die beliebten Weihnachtsabonnements geöffnet +++

Schäfer

Christian Schäfer

Christian Schäfer, geboren 1975 in Müllheim/Baden, ist seit 2013 Künstlerischer Leiter am Theater Gütersloh. Von 2007 bis 2013 war er Intendant am Zimmertheater Tübingen, das unter seiner Leitung regelmäßig Nennungen als bestes Theater außerhalb der Metropolen in Fachzeitschriften, sowie 2012 den mit 10.000 Euro dotierten Preis der Bürgerstiftung Tübingen erhielt. Zu den Inszenierungen von Christian Schäfer zählen zahlreiche Uraufführungen sowie deutsche und österreichische Erstaufführungen. Mehrfach inszenierte er für die Ruhrfestspiele Recklinghausen. Weitere Arbeiten erhielten Festivaleinladungen, u. a. zum Open Ohr Festival Mainz und zum Heidelberger Stückemarkt. Am Theater Gütersloh installierte er erstmals Eigenproduktionen. 2016 erhielt er u. a. für die Produktion „Der letzte Cowboy (Solitary Man)“ von Fink Kleidheu/Thommie Bayer den „Stern des Jahres“ der Neuen Westfälischen Zeitung. Zuletzt initiierte er seit März 2020 eine Reihe von Online-Produktionen zur Pandemie-Situation und gab das Stück „Oinkonomy“ von Nora Gomringer in Auftrag, das im Oktober 2020 unter seiner Regie uraufgeführt wurde.

Zu sehen in:

Seite Eins: Inszenierung