Rückblick
  Galerie
  Leitung
  Ensemble
  Gästebuch
  Kontakt
  Presse
  Impressum


Schlosstheater präsentiert das Märchen mit Musik

Liebe Märchenfreunde,

Rumpelstilzchen wir freuen uns sehr, in diesem Jahr wieder in der wildromantischen Kulisse der Freilichtbühne Stahle ein weiteres Märchen der Gebrüder Grimm aufzuführen. Wir haben uns für das Rumpelstilzchen entschieden. Ein Müller, welcher vor lauter Prahlen seinen Mund nicht mehr zukriegt, schwor doch eines Tages Stein und Bein, dass seine Tochter Marie Stroh zu Gold spinnen kann. Unglücklicherweise bekam der König Wind von dieser Aufschneiderei. Und da die Staatskassen leer waren, wollte er dieser Lüge gerne Glauben schenken. Er ließ den Müller und seine Tochter Marie auf sein Schloss bringen.

Was man verspricht, das hält man auch. Und wenn nicht, soll die Strafe keine milde sein. So kam es, dass sich die Müllerstochter kurze Zeit später in einem Turnverlies wiederfand. Marie weinte bitterlich. Sie wusste genau, dass sie nicht die Gabe besitzt, Stroh in Gold zu verwandeln. Nein, Müllerstöchter vermögen solche Zaubereien nicht. Wohl aber kleine bärtige Wesen aus dem Wald. Und ein solches Männlein sollte ihr zu Hilfe eilen.

Wie das im Märchen nun einmal ist, am Ende wird alles gut und mehr wollen wir auch nicht verraten. Denn ...ach wie gut, dass niemand weiß, ...

Das Schlosstheater lädt alle kleinen und großen Kinder zur Aufführung in der Freilichtbühne Stahle ein und verspricht einen vergnüglichen Nachmittag.

Bärbel Mihm
und das gesamte Ensemble des Schlosstheaters


Die Termine:
auf der Stahler Freilichtbühne

Sonntag, 22. Juli 2007 - 16.00 Uhr
Samstag, 28. Juli 2007 - 16.00 Uhr
Sonntag, 29. Juli 2007 - 16.00 Uhr
Samstag, 4. August 2007 - 16.00 Uhr
Sonntag, 5. August 2007 - 16.00 Uhr
Samstag, 18. August 2007 - 16.00 Uhr
Sonntag, 19. August 2007 - 16.00 Uhr
Samstag, 25. August 2007 - 16.00 Uhr
Sonntag, 26. August 2007 - 16.00 Uhr

Die Preise:

Der Eintrittspreis beträgt 4 Euro für Kinder, 6 Euro für Erwachsene

Zum Presseecho
  
  

 
 
Schlosstheater im Dreiländereck